zipatso academy

Im September 2011 wurde die Sekundarschule Zipatso Academy in Salima von der malawischen Menschenrechtsaktivistin und Rechtsanwältin Vera Mlangazua Chirwa offiziell eröffnet. Die Academy unterrichtet und beherbergt zurzeit 120 Studierende. In der Schule wird grosser Wert auf ein qualitativ hochstehendes Lehr- und Lernklima gelegt. Die Klassengrösse ist auf allen Stufen auf 25 Studierende limitiert. Alle Lehrkräfte verfügen über ein Diplom oder einen Bachelor-Abschluss. Jugendliche aus weniger privilegierten Familien haben die Möglichkeit, ein Stipendium zu erhalten, wenn sie sich durch ausserordentliche Schulleistungen dafür empfehlen. Die Zipatso Academy verfolgt das Ziel, in allen Fächern des malawischen Schullehrplans MANEB eine hochwertige Ausbildung anzubieten, um den Absolventen bessere Zukunftsperspektiven zu ermöglichen. Die Studierenden werden in einem kulturell vielfältigen Umfeld unterrichtet. Sie werden von den Lehrkräften unterstützt auf ihrem Weg zu selbstverantwortlichen, gut informierten und unabhängigen Denkern.

www.zipatso-academy.com

fussballturniere

Seit 2005 organisieren wir in der Township von Chemusa bei Blantyre jährlich ein Fussballcamp mit Turnier um die sog. Swiss Trophy. Die beiden Finalteams reisen anschliessend zu einem weiteren Turnier nach Salima, wo sie auf Schulteams der Zipatso Academy treffen und den Titel um die Zipatso Trophy ausmachen. Bei diesen Projekten durften und dürfen wir auf prominente ehrenamtlich Unterstützung zählen. Bernard Challandes, heutiger Trainer des Nationalteams des Kosovos, leitete zusammen mit mehreren Schweizer 1.-Liga-Fussballern das erste Trainingscamp. Für die weiteren Turniere erhalten wir immer wieder Material von Spielern des FC Thun und des BSC Young Boys.

wintercamps

Im Juli finden jeweils Wintercamps mit Schweizer und malawischen Sportlern und Künstlern statt. In den vergangenen Jahren haben uns u.a. The Black Missionaries, Bernard Challandes, Young Chimodzi, Dominique Lämmli, Mbene Mwambene, Daria Nauer und Sally Nyundo unterstützt. In diesen Camps werden zum Beispiel Fussball- und Leichtathletiktrainingseinheiten angeboten, Songs aufgenommen und Visionen für eine schuleigene Mangoproduktion entwickelt. Die Workshops stehen den Studierenden der Zipatso Academy kostenlos zur Verfügung.